• 14.09.2018
    • erster Spielabend nach der Sommerpause
  • 30.09.2018
    • 41. Herzogenriedpark-Turnier

Neueste Nachrichten

41. Herzogenriedpark-Turnier

Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder unser Schnellschachturnier im Herzogenriedpark.
Unser Traditionsturnier findet mittlerweile bereits zum 41. Mal statt!

Der Termin ist Sonntag, der 30.09.2018, um 10:00 Uhr.

In der Gaststätte "Multihalle" im Park spielen wir 9 Runden nach Schweizer-System und können dazwischen gut essen und im Anschluss im Park entspannen. 

Die komplette Ausschreibung findet Ihr unter "Herzogenriedparkturnier" links im Menü.

21.07.18, 13:36 von Christian Vetterolf
Letzte Änderung: 21.07.18, 13:37 von Christian Vetterolf

Ein Jahresrückblick von Pascal

Pascal Gerhardt hat einen Rückblick auf die letzte Saison verfasst:

Der SK Mannheim beendet die Saison 2017/2018 und blickt auf eine erfolgreiche Spielzeit zurück.
Im Februar 2018 gewann die Mannschaft der U10 des SK die Bezirksmeisterschaft im Finale gegen die U10 des SK Ladenburg.
Kurz danach gewann Pascal Gerhardt ungeschlagen das C-Turnier beim Pfalzopen 2018 in Neustadt.
Im März konnte sich dann Guido Stanau im Finale gegen Stefan Martin aus Viernheim den Bezirkspokal sichern.
Und ein paar Wochen darauf konnten die III. Mannschaft und wenig später auch die II. Mannschaft ihre Aufstiege perfekt machen.
Einziger Wermutstropfen bleibt der verpasste Aufstieg der I. Mannschaft, dennoch kann man am Ende doch sehr zufrieden mit dem Ergebnis sein.
Den krönenden Abschluss bildet der 6. Platz von Christian Vetterolf im stark besetzten B-Turnier bei den Hasslocher Schachtagen.
Auch die Sieger der internen Vereinsturniere wollen wir in diesem kleinen Jahresrückblick nicht verschweigen.
In der Jugend gewann Julian Kopf die Jugendvereinsmeisterschaft. Bei den Erwachsenen konnte sich Dirk Eulberg sowohl die Blitz- als auch die Schnellschachkrone sichern, während Werner Gutzen der neue Vereinsmeister ist.

21.07.18, 10:07 von Christian Vetterolf
Letzte Änderung: 28.07.18, 16:40 von Frank Schmidt

Erfolg beim Ilvesheimer Open

Mutter und Tochter unter den ersten Sieben!

Vier aus unserem Verein nahmen am Open in Ilvesheim teil. Dabei konnte man davon ausgehen, dass unsere beiden weiblichen Mitglieder den Männern etwas die Show stehlen würden. Und so kam es am Ende auch.
In dem Feld von 44 Spielern und drei Spielerinnen starteten unsere Aktiven von den folgenden Plätzen: Tatiana (4), Jana (15), Christian S. (20) und Ralf (26). Die Spitze war eher knapp bemessen - nur 11 lagen über 1900 DWZ, drei davon über 2100 - also eigentlich doch eine "richtige" Spitze. So musste bei lediglich fünf Runden der Turnierstart gelingen, um in der Auslosung nicht gegen das "Hinterteil" gelost zu werden. Christian erwischte es leider; und da er in der 2. Runde gegen den RL-Ersten (und späteren Sieger) gelost wurde - der in Runde 1 überraschend nicht über ein Remis hinauskam -, war das Turnier eigentlich für ihn fast schon gelaufen. Ralf hatte den RL-Dritten und späteren Zweiten, also war ein Punkt nach zwei Runden der erwartete Beginn. Tatiana und Jana siegten zum Auftakt (allerdings gegen keine schweren Gegner).
Nach der 3. Runde konnten sich nur noch Tatiana und Jana Hoffnung auf Plätze in der ganz vorderen Tabellen-Region machen. Christian und Ralf kamen am Schluss noch auf 50%; Tatiana schloss mit zwei Siegen und Jana mit Remis+Sieg, was schließlich zu dem sehr guten Ergebnis (ohne Niederlage) führte.

  3. Tatiana      4,0 Punkte (punktgleich + Buchholz wie Platz 1)
  7. Jana          3,5 Punkte (punktgleich mit Platz 4)
23. Ralf           2,5 Punkte (punktgleich mit Platz 22)
25. Christian   2,5 Punkte (punktgleich mit Platz 22)

In der offiziellen DWZ-Wertung verbesserten sich leider nur Mutter und Tochter; Tatiana auf 2000 und Jana auf 1822.

15.07.18, 21:35 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 18.07.18, 16:05 von Frank Schmidt

Jugendmeisterschaft

Julian Kopf neuer Vereinsmeister

Nach Abschluss der Vereinsjugendmeisterschaft setzte sich in einem Rundenturnier Julian Kopf (10) mit
8 Punkten aus 9 Runden mit der besseren Feinwertung durch. Mit ebenfalls 8 Punkten wurde Arian Wick (13) Vizemeister, hatte aber bei der Sonneborn-Berger-Wertung zwei Punkte weniger vorzuweisen. Die dreiköpfige Verfolgergruppe - alle mit 6 Punkten - führt Aristotelis Blatzos (7) an, der damit Platz 3 belegte. Es folgten Anahita Wick, und Boris Sterzer, die beide auch in der Feinwertung punktgleich waren. Mit ebenfalls noch sehr guten 5 Punkten belegte Max Walker (9) den 6. Platz.
Esin, Sophia und Anna waren noch nicht soweit, um den vorstehend Genannten "in die Suppe spucken" zu können.
Das wird in der Meisterschaft 2019 anders. Nicht nur, dass sich das Teilnehmerfeld fast verdoppeln wird, unter den Neuzugängen (bis auf einen alle U10 bzw. U8) sind auf alle Fälle drei, die in der Spitze mitmischen können/werden!
Wir sind gespannt, wie die Entwicklung innerhalb der Gruppe weitergeht!

Zurzeit umfasst unsere Gruppe 4 Jugendliche und 13 Kinder; der Mädchen-Anteil liegt (sehr erfreulich) bei
39 Prozent.

07.07.18, 22:34 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 08.07.18, 09:56 von Frank Schmidt

Sommerpause vom 21.07.2018 bis 13.09.2018

Auch dieses Jahr haben wir wieder eine Sommerpause, da auch das Bürgerhaus Neckarstadt über die Sommerferien geschlossen ist.

Letzer Spielabend vor der Pause ist der 20.07.2018.
Erster Spielabend nach der Pause ist der 14.09.2018.

07.07.18, 12:03 von Christian Vetterolf

Nachruf

Unser langjähriges Mitglied und Schachfreund Philipp Schmitt ist verstorben.
Er ist bereits im Jahr 2016 von uns gegangen, leider habe ich erst heute davon erfahren.
 
Philipp war mit seiner ruhigen, freundlichen Art und seinem guten Spiel eine große Bereicherung für unseren Verein.
Er war am Vereinsabend oder bei Mannschaftskämpfen immer dabei.
Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten!
06.06.18, 21:12 von Christian Vetterolf

Tolles Turnier ging zu Ende

Guido mit unglücklicher Niederlage im Viertelfinale

Nach seinem Sieg - durch Blitzentscheidung - im Bezirkseinzelpokal-Finale gegen Stefan Martin
(SC Viernheim, Elo 2147) und dem Sieg in der ersten Runde auf badischer Ebene gegen Michael Schneider (SC Niefern-Öschelbronn, Elo 2092) ebenfalls im Blitz, traf Guido (Elo 2015) am Pfingstsamstag im Bürgerhaus gegen Veaceslav Cofman (Karlsruher SF, Elo 2183) im Viertelfinale an. Mit Schwarz verpasste er gegen den Favoriten den Sieg, als er den Gewinnzug leider übersah, und statt dessen die falsche Fortsetzung wählte. Ein Spieler von der Stärke Veaceslavs lässt so eine Gelegenheit eher selten aus. Heute jedenfalls nicht!

Trotzdem kann Guido auf einen starken Auftritt bei diesem Turnier zurückblicken, zu dem wir ihm gratulieren.

19.05.18, 16:07 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 19.05.18, 16:08 von Frank Schmidt

Himmelfahrtsopen

Ein Bericht von Pascal zum 1. Ludwigshafener Himmelfahrtsopen:

Pascal überzeugt ...

... beim 1. Ludwigshafener Himmelfahrtsopen.

Unbesiegt beendete Pascal das Turnier. Nach Siegen in den ersten zwei Runden folgten vier Remis, dabei unter anderem gegen einen Gegner mit einer ELO von 1950. Auch sonst lag der Gegnerschnitt turnierübergreifend bei ungefähr 1750. In der letzten Runde gelang dann noch ein Sieg gegen den Erstgesetzten, was dann Platz 3 in der Wertung bedeutete.

Auch Rafael spielte ein überzeugendes Turnier. Nach einem frühen Remis und einer Niederlage gegen den späteren Fünftplazierten kämpfte er sich wieder heran und hatte in der letzten Runde dieselbe Ausgangslage wie der Vereinskamerad, konnte aber gegen ELO 1950 nur Remis holen. So blieb am Ende in der Wertung ein immer noch respektabler sechster Rang.

13.05.18, 15:38 von Christian Vetterolf

Neunte Verbandsrunde

Guter Saisonabschluss!

Die neunte Runde wurde zentral in Altlußheim ausgetragen. Alle Mannschaften von Kreisklasse B bis hoch zur Bereichsliga waren anwesend. Naja nur fast alle, denn unsere dritte Mannschaft war spielfrei. Die Saison hatte man ja schon als Meister in der Kreisklasse B beendet.
Insgesamt war die Rhein-Franken-Halle ein guter Spielort. Wie üblich bei größeren Menschenmengen war es natürlich ein wenig lauter als im Standard mit 16 Spielern zu Hause oder zu Gast bei einem anderen Verein.

Unsere beiden Mannschaften konnten leider, durch zwei kurzfristige Absagen, nur mit sieben Spielern antreten.
Daher war es natürlich für unsere erste Mannschaft gegen den SK Großsachsen schwer. Am Ende trennte man sich 3:5 aus unserer Sicht. Der zweite Tabellenplatz war unserer Mannschaft dennoch nicht mehr zu nehmen.

Bei der zweiten Mannschaft lief es besser. Auch unser Gegner SK Laudenbach war nur zu siebt. Glücklicherweise wir auch, muss man fast sagen, denn ansonsten hätte Niklas schon wieder kampflos gewonnen. In einer Saison so häufig kampflose Partien zu haben ist bitter, super dass Du trotzdem immer bereit warst zu spielen Niklas! 
Mit dem Endergebnis 4:3 konnten wir auch in der Bezirksklasse den zweiten Platz belegen, die Krone war Chaos Mannheim nicht mehr zu nehmen.

Abschliessend bleibt zu sagen, dass diese Saison für unsere Mannschaften super gelaufen ist. Zwei Aufsteiger und ein tolles Ergebnis der ersten Mannschaft, das macht doch Lust auf die nächste Saison!

Danke an alle Mitglieder, die sich die Spiel-Sonntage "freigehalten" haben, so dass wir (fast) immer in sehr guter Besetzung an die Bretter gehen konnten.

06.05.18, 18:29 von Christian Vetterolf

Achte Verbandsrunde

Aufstieg!

Nachdem die dritte Mannschaft bereits als Aufsteiger vor der Runde feststand, konnte nun auch die zweite Mannschaft nachlegen und den Aufstieg in die Bereichsliga vorzeitig sichern. Mit einem Ergebnis von 6,5:1,5 gegen Chaos Mannheim 2 besiegten wir den Erstplazierten der Bezirksklasse. Vor dem Mannschaftskampf hatte niemand mit diesem Ergebnis gerechnet, aber dank einer tollen Mannschaftsleistung konnte uns Chaos nichts entgegensetzen. Am Tabellenstand änderte der Sieg allerdings nichts; Chaos bleibt auf dem ersten und wir auf dem zweiten Platz.
Glückwunsch an alle Spieler der zweiten Mannschaft!

Bei der ersten Mannschaft, die ebenfalls zu Hause gegen Chaos Mannheim (1) antreten musste, lief es leider nicht ganz so gut. Es reichte aber noch zum Mannschaftsremis (4:4), damit bleiben wir auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bereichsliga. Schade, dass in dieser Saison nur eine Mannschaft in die Landesliga aufsteigt, verdient hätte unsere erste Mannschaft dies auf jeden Fall gehabt.

Die dritte Mannschaft bestritt heute den letzten Mannschaftskampf in dieser Saison. Wir waren bei der SV Hockenheim 5 zu Gast. Es gab leider die erste Niederlage. Der DWZ-Schnitt der Gegner lag allerdings auch mit ca. 300 Zählern deutlich höher als unserer, so dass die Niederlage verschmerzbar sein sollte. Endergebnis war hier 2:4 aus unserer Sicht.

Berichte zu den einzelnen Runden und Mannschaften findet ihr unter dem Punkt "Mannschaften" links im Menü.

22.04.18, 17:19 von Christian Vetterolf
Letzte Änderung: 25.04.18, 03:44 von Frank Schmidt