• 13.09.2019
    • erster Spielabend der Saison
  • 22.09.2019
    • 42. Herzogenriedpark-Turnier

Nachrichten Seite 2 / 20

Neuere Artikel

Grenke Open 2019 III

Tatiana stark, beide Wicks überzeugen!
 
Ein Bericht von Pascal Gerhardt:
Mit 6(!) Jugendlichen war unser Verein beim diesjährigen Grenke Open in Karlsruhe vertreten. Beim größten Turnier Europas (dieses Jahr 1992 Teilnehmer) nahm der Nachwuchs im C-Turnier teil und überzeugte auf Anhieb.
Vor allem Mikhail Giorgadze bestätigte seine Leistung aus der Saison und begann mit vier Siegen aus den ersten vier Partien. Nach zwei Niederlagen ließ er den Kopf nicht hängen und holte am Ende noch drei halbe Punkte (Platz 51 von 291 Teilnehmern). Ähnlich gut schlugen sich die Geschwister Wick – Arian erreichte ebenfalls 5½ Punkte und zeigte eine überzeugende Leistung mit drei Siegen, fünf Remis und einer Niederlage (Platz 49); in der Ratinggruppe 1100-1 belegte er Platz 3 – großartig! Anahita holte 3½ Punkte und kann damit ebenfalls sehr zufrieden sein. Beachtlich geschlagen haben sich die Jüngsten – Aristotelis erreichte bei seinem ersten Turnier direkt 3 Punkte, während Julian am Ende mit etwas Glück sogar 4 Punkte holen konnte und damit wahrscheinlich alle überrascht hat. Insgesamt eine klasse Leistung, auf die Trainer Pascal Gerhardt extrem stolz ist. Des Weiteren ist es eine gute Sache, dass alle Kinder jetzt auch eine Wertungszahl (DWZ) bekommen.
Im B-Open traten für unseren Verein mit Jana, Pascal und Ralf drei Spieler an. Um den Kindern die große Bühne zu lassen, erzählen wir von Ralfs 4 Punkten und von den vier Punkten auf Pascals Konto nur in der Randnotiz. Die Leistung von Jana mit am Ende 5 Punkten nach etwas verunglücktem Start verdient aber ein Sonderlob – langsam tastet sie sich an alte Form heran.
Wirklich gut lief es für Tatiana, Janas Mutter, im A-Open. Sie schloss das Turnier mit 4½ Punkten ab (gegen nur deutlich höher bewertete Gegner) und holte damit zum Beispiel nur einen halben Punkt weniger als Bundesligaspieler IM Jonathan Carlstedt. Tatiana verbesserte sich von Setzlistenrang 750 auf Rang 385 (von 904 Spielern); in der Frauenwertung belegte sie einen starken 27. Platz, und in der Ratingwertung 2100-2001 kam sie von den dort 207 Startern auf den 20. Platz! Damit kann Tatiana sehr, sehr zufrieden sein.

Jugend-Gruppe Grenke-Open 2019
22.04.19, 21:56 von Christian Vetterolf
Letzte Änderung: 25.04.19, 13:15 von Frank Schmidt

GRENKE Open II

Start von "stark bis noch ausbaufähig" ...
Wie so oft bei großen Turnieren springen kurz vor Beginn immer wieder Spieler noch ab - hier blieben von den Vorangemeldeten noch 1981 übrig.
Unser Verein ist in allen drei Turnieren vertreten. Im A-Turnier hat Tatiana nach dem ersten Drittel aus den insgesamt neun Runden 1½ erspielt - ausschließlich gegen Titelträger, die nominell deutlich stärker eingestuft sind! Ein starker Start!
Im B-Turnier spielen Pascal, Ralf und Jana. Betrachtet man die Gegner, dann sind Pascal und Ralf gut ins Turnier gekommen (beide mit 1½ Punkten). Jana gab in Runde 1 überraschend einen halben Punkt ab, liegt allerdings mit 2 Punkten gut im Rennen.
Im C-Turnier spielen fünf Kinder/Jugendliche von uns mit: Anahita, Arian, Aristotelis, Julian und Mikhail. Hier gibt es (noch) eine Zweiteilung, Aristotelis und Julian sind immer noch "auf der Suche" nach dem ersten Punkt - vielleicht klappt es ja heute, die Chancen stehen gut. Anahita startete in ihrer allerersten Langpartie mit einem Sieg, gab danach aber zweimal den Punkt ab. Arian erspielte einen Sieg und zwei Remis (macht 2 Punkte), und ist auf dem Wege, zu früherer Stärke zurück zu finden. Einen Traumstart legte Mikhail hin:
3 Spiele - 3 Siege (!), damit zurzeit auf dem geteilten 3. Platz in der Tabelle.
Wir wünschen allen für die nächsten Runden gute Partien!

20.04.19, 09:13 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 25.04.19, 13:16 von Frank Schmidt

GRENKE Open

Auf ins "Abenteuer"!
Morgen Abend beginnt das GRENKE Open in Karlsruhe; mit (aktueller Stand) 2099 Teilnehmer(inne)n das größte offene Turnier in Europa. Mit dabei sind auch vier Jungen und zwei Mädchen aus unserer Kinder-/Jugendgruppe, die von Peter Sewarte vor Ort betreut werden.
Wir wünschen euch vor allem, dass ihr SPASS an diesem Turnier habt, Erfahrung sammelt, "Weltmeister-Gucken" nicht vergesst - und wenn am Ende einige Punkte gesammelt werden können, dann wird dieses Open ein tolles Erlebnis für euch. 
Wir wünschen euch, dass ihr mit eurem Ergebnis am Ende zufrieden sein werdet. 

Und so "ganz nebenbei" - auch unseren Aktiven wünschen wir natürlich ein gutes Ergebnis!

17.04.19, 10:43 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 17.04.19, 23:34 von Frank Schmidt

Pfalz Open 2019

Gerhardt und Gutzen erfolgreich!
 
Ein Bericht von Pascal Gerhardt:
Insgesamt fünf Vereinskollegen traten im B-Turnier des diesjährigen PfalzOpen in Neustadt an. Einen guten Start erwischten Werner Gutzen, Jana Basovskiy und Christian Strieck, die allesamt mit zwei Punkten aus den ersten beiden Runden starteten. In Runde 3 trafen Werner und Christian dann aufeinander. Die Partie endete Remis und leider war das für Christian auch der letzte Punkt, den er in diesem Turnier holen sollte - am Ende Platz 136 mit 2,5 Punkten, wirklich schade. Jana dagegen spielte ein insgesamt stabiles Turnier, landete am Ende mit 4 Punkten auf Rang 45 und verbesserte sich leicht. Einen gebrauchten Beginn erlebten Ralf Kissel und Pascal Gerhardt, die beide nicht gut starteten. Ralf erreichte am Ende noch 3 Punkte und Rang 117, was seine Startplatzierung bestätigte und ein leichtes Plus bedeutet. Pascal dagegen, immerhin Vorjahressieger im C-Turnier, verlor ab Runde 3 gar nicht mehr und landete am Ende mit 4,5 Punkten auf Rang 23 in der Gesamtwertung und auf dem 2. Platz des Rankings bis Elo 1650. Übertroffen wird diese Leistung nur noch von Werner Gutzen - 5,5 Punkte, Platz 5 in der Wertung und eine Steigerung auf über 1800 DWZ, das war ein wirklich starkes Turnier. Glückwunsch an dieser Stelle.
04.03.19, 22:58 von Christian Vetterolf
Letzte Änderung: 02.04.19, 15:06 von Frank Schmidt

26. Schach-Open in Selestat (Elsass)

Starkes Turnier von Michael Basovskiy!

Das Open in Selestat ist in drei Turniere unterteilt. Michael (10 Jahre) fand sich im C-Turnier in der Rangliste auf Platz 60 von den 62 Startern wieder. Mit einer wirklich beachtlichen Turnierleistung gelang es ihm, sich nach den 7 Runden auf Platz 27 vorzuarbeiten! Mit seinen 4 Punkten lag er vor der letzten Runde sogar noch auf dem 16. Rang, musste sich aber gegen einen Spieler mit einer Wertungszahl von 1326 (ca. 300 Punkte mehr als er selbst) geschlagen geben. Seine DWZ verbessert er damit auf deutlich über 1100!
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Ergebnis, Michael!

Tatiana und Jana (im A-Turnier) spielten ein "normales" Turnier. Tatiana hatte in der Schlussrunde noch die Chance auf Platz 5 vorzustoßen, konnte aber die letzte Partie nicht für sich entscheiden. Mit ihren 4 Punkten belegte Tatiana Platz 15.
Jana konnte ihren starken Start (2-mal remis gegen "hohe 1900er") nicht durchhalten und belegte nach zwei weiteren Remis Platz 45 (unter 51), was eine kleine Verbesserung gegenüber dem Ranglistenplatz (48) bedeutete, und exakt der Gewinnerwartung entsprach.
Bei ihren Bewertungszahlen blieben sowohl Tatiana als auch Jana unverändert.
Tatianas Gegner-Schnitt war ziemlich identisch mit ihrer eigenen Zahl, und Janas Gegner hatten im Durchschnitt ca. 75 Punkte mehr aufzuweisen.

24.02.19, 16:07 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 25.02.19, 17:26 von Frank Schmidt

Sechste Verbandsrunde

Drei Siege und eine Niederlage.

Eigentlich liest sich das doch recht gut. Eigentlich, denn wir haben es leider mit der zweiten Mannschaft versäumt einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf Punkte abzunehmen.

Aber der Reihe nach:
Die erste Mannschaft punktete zu Hause gegen den SC Leimen - Ergebnis 5,5:2,5. Am (undankbaren) zweiten Tabellenplatz ändert sich dadurch nichts.
Bei unserer zweiten Mannschaft war mal wieder der Wurm drin und so haben wir leider nur 3,5 Brettpunkte gegen den SK Chaos Mannheim geholt. Wir haben es uns im Abstiegskampf dadurch sehr schwer gemacht. Noch sind drei Spieltage offen, aber viele Chancen haben wir nicht mehr.
Die dritte Mannschaft glänzte auswärts in Reilingen. Das Ergebnis gegen Reilingen 2 war 7:1, damit klettert die Mannschaft in einer sehr "engen" Liga wieder auf den Spitzenplatz.
Unsere vierte Mannschaft (Kinder) konnte in der Einsteigerklasse beim SK Neckarhausen 2 ebenfalls gewinnen. Punktestand nach der Doppelrunde 5:3 aus unserer Sicht.
Berichte zu den einzelnen Runden und Mannschaften findet ihr unter dem Punkt "Mannschaften" links im Menü.

17.02.19, 23:02 von Christian Vetterolf

Fünfte Verbandsrunde

Unsere erste Mannschaft hatte an diesem Spieltag die zweite Mannschaft des SK Chaos Mannheim zu Gast. Der Sieg konnte recht sorgenfrei erspielt werden. Ergebnis 6:2
Die zweite Mannschaft war in Reilingen angetreten. Am Ende stand es hier auch 6:2, leider aber nicht aus unserer Sicht wie bei der ersten Mannschaft.
Stark geschwächt musste die dritte Mannschaft gegen den SC Ketsch 2 antreten und verlor mit 3:5 knapp.
In der Einsteigerklasse spielte unsere Jugendmannschaft, ebenfalls zu Hause, gegen den SC Ketsch (4) und konnte mit 5,5:2,5 punkten.
Berichte zu den einzelnen Runden und Mannschaften findet ihr unter dem Punkt "Mannschaften" links im Menü.

27.01.19, 22:41 von Christian Vetterolf
Letzte Änderung: 27.01.19, 22:43 von Christian Vetterolf

Vierte Verbandsrunde

Zwei Niederlagen und ein Remis.

Das ist unsere Ausbeute am vierten Spieltag. Leider haben sowohl unsere erste als auch die zweite Mannschaft verloren.
Die Erste spielte auswärts beim SC Vierheim 3 - Ergebnis 2,5 zu 5,5 aus unserer Sicht.
Bei der zweiten Mannschaft war der SC Ketsch zu Gast - Ergebnis 3 zu 5.
Wenigstens die dritte Mannschaft konnte punkten. Am Schluss stand es 4:4 gegen den Gastgeber SC Sandhofen-Waldhof.
Berichte zu den einzelnen Runden und Mannschaften findet ihr unter dem Punkt "Mannschaften" links im Menü.
13.01.19, 16:12 von Christian Vetterolf

36. Untergrombach-Open

Auch "etwas" Ältere waren schachlich unterwegs
(siehe nächsten Artikel)

Vier unserer Spieler begannen das neue Jahr in Untergrombach, wo die 36. Auflage dieses Traditions-Open stattfand - wie immer in A- und B-Gruppe aufgeteilt.
Im A-Turnier (97 Teilnehmer) spielten Peter Kilthau, Peter Sewarte und Pascal Gerhardt. In dieser Reihenfolge gingen sie auch über die Ziellinie: Peter Kilthau holte aus den 7 Runden 3½ Punkte, was ihm Platz 38 einbrachte. Peter hatte sein Erlebnis zu Beginn des Turniers, als er gegen IM Dmitry Stets (TWZ 2374) stets auf der Höhe des Geschehens agierte (so ganz richtig ist das allerdings nicht, denn wenn ihn "der Mut nicht verlassen hätte" - gegen Partieende hatte er die besseren Chancen! ...). Peter wird mit seinem Turnier zufrieden sein.
Peter Sewarte erspielte sich 3 Punkte, was Platz 57 bedeutet. Dass er dafür mit DWZ-Punkten belohnt wird zeigt, seine Gegner können nicht die schlechtesten gewesen sein ... Das neue Jahr beginnt also auch für ihn zufriedenstellend.
Ob Pascal das für sich auch so sieht? Ein A-Turnier ist schon eine Herausforderung! Platz 93 (mit 1½ Punkten) sieht erst einmal nicht so ganz wie erwartet aus. Wenn man dann aber sieht, dass sich das eingespielte DWZ-Minus in Grenzen hält, lässt das auf eine starke Gegnerschaft schließen - und seinen Startplatz hat er auch um nur einen Rang verpasst. Also: kein Grund frustriert zu sein!
Das B-Turnier (61 Teilnehmer) wurde durch Ralf Kissel (Startplatz 10) belegt. Ralf kam auf 5 Punkte (Platz 6) - der Sieger auf 6 Punkte -, was auf ein gutes Turnier schließen lässt. Und einen kleinen 14-Punkte-DWZ-Bonus gab es noch oben drauf. Was will man mehr? Das Jahr ist noch lang; man muss sich ja Platz für Steigerungsmöglichkeiten lassen ...

06.01.19, 20:17 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 06.01.19, 20:22 von Frank Schmidt

Jana Badische U16w-Meisterin

Weg zum Titel souverän durchgezogen

Vom 2. bis 6. Januar fanden die Badischen Jugend-Einzelmeisterschaften in den Altersklassen U25 bis U14 (und gesondert bei den Mädchen) in Karlsruhe-Durlach in der Sportschule Schöneck statt. Die "Kleinen", U12 bis U8, trafen sich am Hochrhein in Brombach. Insgesamt nahmen 138 Kinder/Jugendliche daran teil.
Bei den Mädchen wurden die Altersgruppen U14, U16 und U18 zusammen in ein Turnier genommen, und am Ende separat gewertet.
Jana startete mit zwei Siegen, ehe sie in der 3. Runde gegen ihre Dauerrivalin Katharina Schneider (SF Sasbach) mit einem Remis zufrieden sein musste. In der folgenden Runde bekam sie Johanna Ehmann (SK Oberkirch) als Gegnerin, die in der U18w startete und die DWZ-Favoritin in der Turniergruppe war - alles kein Problem für Jana! Mit einem Schwarz-Sieg verließ sie das Brett. In der 5. Runde gab es mit Tabea Lohrmann (SC Waldkirch 1910) die nächste U18-Gegnerin; das Remis (mit Weiß) erscheint vermeidbar gewesen zu sein. Trotzdem behielt sie weiterhin die Tabellenspitze (punktgleich mit Katharina Schneider). In der vorletzten Runde spielte sie (jetzt wieder mit Schwarz) gegen Rebecca Doll (das 2. Brett des neuen Deutschen Jugendmeisters der OSG Baden-Baden), gegen die sie im Vorjahr verloren hatte. Die "Revanche" gelang! Da die nach ihr folgenden Spielerinnen in dieser Runde alle Punkte liegen ließen, hatte sie in der gemeinsamen Tabelle jetzt einen halben Punkt Vorsprung vor der Abschlussrunde. Was aber wichtiger war: in der U16w betrug ihr Vorsprung jetzt einen vollen Punkt; ein Remis in der 7. Runde und der Meistertitel wäre ihr sicher.
Jeder weiß, was das bedeutet: Pfeif auf einen kleinen DWZ-Verlust und gib dich mit einem Remis zufrieden - unter diesem Aspekt ist auch das Remis gegen Maria Grining (KSF 1853 [U18w]) einzuordnen.
Ergebnis: Meisterschaft gewonnen - Gesamtturnier auch als Erste beendet!
Anzumerken ist auch, dass Jana ausschließlich gegen Gegnerinnen antreten musste, die am Schluss die Plätze 2-8 belegten!

Wir gratulieren Jana zu diesem großartigen Erfolg!

06.01.19, 14:03 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 02.04.19, 15:07 von Frank Schmidt

Ältere Artikel