Bürgerhaus Neckarstadt West, Vereinslokal des Schachklub Mannheim 1946 e.V.
  • 12.08.2022
    • Kein Schach im Bürgerhaus.
  • 19.08.2022
    • Kein Schach im Bürgerhaus.
  • 26.08.2022
    • Kein Schach im Bürgerhaus.
  • 02.09.2022
    • Kein Schach im Bürgerhaus.
  • 09.09.2022
    • Kein Schach im Bürgerhaus.
  • 16.09.2022
    • Nächster und erster Spielabend nach der Sommerpause.

Nachrichten Seite 2 / 28

Neuere Artikel

Jugendcup/Badenliga: Führung übernommen

Heute ging es für unsere Jugendlichen nach Viernheim zur ersten von zwei Doppelrunden in der Badenliga Nord, welche die Vorqualifikation für die Jugendbundesliga darstellt.
Teilnehmer: Jana Basovskiy, Arian Wick, Mikhail Giorgadze, Boris Sterzer, Michael Basovskiy und Aristotelis Blatzos

In der ersten Runde kam es direkt zum Favoritenduell mit dem SC Viernheim. Bedauerlicherweise mussten wir nach vermeidbaren Niederlagen von Michael und Aristotelis am Ende eine knappe Niederlage hinnehmen, da nach den Siegen von Arian und Mikhail und einem Remis von Boris Jana ihre Stellung gegen Till Engemann nicht halten konnte. 
Danach eine Pause für unsere Mannschaft, in der wir dabei zuschauen durften, wie sich die Schachkollegen Ragger (Solingen) und Heinemann (Viernheim) in der 1. Bundesliga abmühten.

Bei unserer Rückkehr stellten wir erfreut fest, dass die etwas schwächer aufgestellte Viernheimer Auswahl dem SC Ketsch, der außer Konkurrenz mit einer Vierertruppe spielt, mit 1:3 unterlegen war. Die Ausgangslage also klar: Bei einem klaren Sieg gegen Ketsch wären wir an beiden Teams vorbei und würden die Spitze übernehmen. Ohne Boris und Aristotelis wurden unsere Jugendlichen dem Druck und ihrer Favoritenrolle auch gerecht und gewannen gegen Ketsch klar mit 4:0.

Wir haben nun erstmal "Pause" (die komplette Truppe trifft sich kommenden Freitag in Frankenthal zum Pfalzkongress), während am 28.05 Ettlingen und Neureut in den Jugendcup eingreifen werden, dann gegen Viernheim und Ketsch. 
Am 18.06 kommt es dann in Mannheim zum Showdown mit Ettlingen und Neureut, danach hoffentlich das Halbfinale mit der Badenliga Süd. 

14.05.22, 19:51 von Pascal Gerhardt
Letzte Änderung: 15.05.22, 09:18 von Frank Schmidt

Aufstieg perfekt ...

... jetzt geht es "nur" noch um den Bezirksmeistertitel!
Im letzten Spiel gegen den SK Ladenburg III verteidigte unsere 2. Mannschaft mit dem 4:2-Sieg, bei nunmehr 13:1 Punkten, den 3-Punkte-Vorsprung auf den nach Minuspunkten Drittplatzierten, die SF Brühl.
Es kann also nichts mehr "schief" gehen, da wir lediglich noch einen Mannschaftskampf zu bestreiten haben.

12.05.22, 09:23 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 12.05.22, 21:13 von Frank Schmidt

Badische Jugend-Einzelmeisterschaften 2022

2 Treppchenplätze - für Jana und Mikhail

Vom 15. bis 18.04. wurden die Titel in allen Altersklassen ausgespielt.
Jana (U18w), Arian und Mikhail (U18) und Michael (U14) gingen mit unterschiedlichen Ausgangslagen in ihr Turnier.
Jana war - bei nur vier Starterinnen (in einer Doppelrunde) - klare Favoritin; allerdings muss die Form stimmen und (wie es den Anschein hat) ihre "Angstgegnerin" mal wieder bezwungen werden. Aber auch diesmal gab es aus den beiden Partien gegen Katharina Schneider lediglich einen halben Punkt. Dazu kamen noch zwei nicht erwartete Remis gegen die beiden anderen, deutlich schwächeren Spielerinnen. Das wars dann mit dem Titel und der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Den Verlust von 47 DWZ-Punkten wird sie irgendwann wieder ausgleichen.
Michael startete als Außenseiter von Rang 16; am Ende wurde es Platz 17 (im Feld der 21 Teilnehmer). Seine 3 Punkte sind trotzdem als gutes Ergebnis einzustufen, denn damit verbesserte er seine DWZ immerhin noch um 15 Punkte - seine Gegner waren also nicht schlecht. Noch ein guter Abschluss beim Rest der Verbandsrunde, und er knackt die "1200"-Marke.
Mit Arian und Mikhail hatten wir immerhin zwei Spieler in der "Königsklasse". Der Ausgangspunkt war für beide außerdem nicht schlecht, denn Arian startete von Rang 4 und Mikhail von Rang 6. Mit einem Platz unter den TOP 3 war nur zu rechnen, wenn einer der drei Besten strauchelt. Um das zu erreichen, ist es am wirkungsvollsten, wenn man daran aktiv (durch die Auslosung) beteiligt wird. Anton Hardt (MA-Lindenhof, DWZ 1916), auf Rang 2 gesetzt, wurde sowohl Arian (in Runde 6) als auch Mikhail (in Runde 7) zugelost. In beiden Partien gingen unsere Spieler als Sieger vom Brett. Da Arian in der letzten Runde aber gegen die
Nr. 1 der Setzliste, Pascal Nied, DWZ 2036, SC Untergrombach) verlor, konnte sich Mikhail (4,5 Punkte) noch vor Arian (4 Punkte) platzieren. Sein Ergebnis: ein ausgezeichneter 3. Platz! Arian kam auf einen ebenfalls sehr guten 5. Platz.
Für beide gab es auch Verbesserungen bei der DWZ. Arian: +7, Mikhail: +48.
Tolle Performance!

18.04.22, 17:56 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 21.04.22, 17:33 von Frank Schmidt

Pascal mit Achtungserfolg

Am vergangenen Wochenende (19.03/20.03) fand im Rahmen der Geburtstagsfeier von FM Arkadi Syrov ein kleines 5-Runden-Turnier in Frankenthal statt, immerhin mit der Teilnahme zweier IMs und dreier FMs. 

Auch unser Mitglied Pascal Gerhardt war bei diesem Turnier am Start. Nach einem mühelosen Sieg in der ersten Runde, setzte es in Runde 2 eine Lehrstunde gegen FM Arkadi Syrov (ELO 2365). In Runde 3 konnte Pascal dann aber über 38 Züge eine etwas bessere Stellung gegen FM Christian Polster (ELO: 2232) behaupten und dem Titelträger einen halben Punkt abnehmen. 

Am zweiten Turniertag konnte Pascal leider nicht mehr teilnehmen - er gab in unserem Verein einen außerplanmäßigen Trainingstag für unsere Jugendlichen. 

Das Turnier gewann am Ende mit 4,5 Punkten IM Adrian Gschnitzer vom SV 1947 Walldorf vor seinem IM-Kollegen Mark Kvetny vom Stuttgarter SF 1879. 

23.03.22, 14:13 von Pascal Gerhardt

93. Badische Meisterschaft

Jana mit einem großartigen Turnier
Die Badische Einzelmeisterschaft fand in Pforzheim statt. Unter den 30 Teilnehmern  (darunter auch zwei Frauen) startete Jana von Platz 30.
Der Start war zufriedenstellend; sie verlor zwar die 1. Runde (gegen Daniel Schmitt, Elo 2076), doch danach folgte ein Sieg gegen Timo Fucik (2001).. Die Runden 3 und 4 bescherten ihr zwei "hohe 2000er" (2154, 2197 Elo), sodass das Zwischenergebnis in etwa den Erwartungen entsprach.
Die letzten drei Runden spielte Jana gegen durchweg 2000er (2037, 2004, 2057), mit dem Ergebnis von 2,5 aus 3! Das ist überragend!
Die 3,5 Punkte im Endklassement bedeuten Rang 18 (punktgleich mit Rang 13), und die Gegner hatten es schließlich in sich. Ihre Elo-Performance liegt bei 2075; der Elo-Zugewinn bei +66 und die DWZ-Steigerung bei 36 = NEU: 1969 (rechnet man die Zwischenauswertung nach den ersten drei Verbandsrunden mal hinzu, kommt man auf die neue Zahl von 1983!
Fazit: Janas mutiger Schritt an dieser Meisterschaft teilzunehmen, wurde mit einem großartigen Erfolg belohnt!
Alle Vereinsmitglieder gratulieren Jana zu einer tollen Turnierleistung!

18.02.22, 15:47 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 02.03.22, 10:49 von Frank Schmidt

Neustart - wieder im Bürgerhaus im Februar

Ab dem 04.02.2022 sind wir wieder im Bürgerhaus.
Das Jugend- und das Erwachsenentraining (Spielabend) finden wieder vor Ort statt.

Es gelten die aktuellen Corona-Verordnungen des Landes und der Stadt Mannheim.
Aktuell gilt "Alarmstufe 1", also muss von allen Anwesenden "2G" erfüllt werden (Ausnahmen siehe Verordnung des Landes BW).
Weitere Änderung: FFP2-Maske ist Pflicht.

Ich bitte alle Gäste, die zum ersten Mal am Training teilnehmen möchten, sich vorab bei mir anzumelden. Die Kontaktdaten sind oben unter "Kontakt" zu finden.

30.01.22, 23:55 von Christian Vetterolf
Letzte Änderung: 11.02.22, 19:28 von Frank Schmidt

Untergrombach-Open gut überstanden

Ergebnisse stimmten (mindestens) 
Zahlen sagen nicht immer alles aus! Unsere drei Teilnehmer - Ralf im A-Turnier und Klaus und Dennis im B-Turnier - konnten ihre Ranglisten-Platzierungen bestätigen; na ja, auf Dennis trifft das nicht zu!
Ralf startete im Feld der 135 Spieler/Spielerinnen von Rang 122 und verbesserte sich um zwei Plätze. In den ersten drei Runden hatte er "Brocken vor der Brust" und schlug sich sehr gut. Dass er lediglich 2 DWZ-Punkte verlor sagt aus, dass es kein überragendes, aber auch kein schlechtes Turnier für ihn war.
Im B-Turnier begann Klaus in dem Feld der 53 von Rang 22 und kam in der Endsbrechnung auf Rang 23. Seine 4 Punkte aus den sieben Runden sind also ein gutes Ergebnis; die 6 DWZ-Punkte die er verlor, kann man getrost vergessen.
Dennis (ohne DWZ am Ende eingestuft - auf Platz 50) musste sich natürlich verbessern, um das Turnier als erfolgreich einzustufen. Am Ende kamen 4,5 Punkte und Platz 10 heraus (0,5 Punkte von Platz 3 entfernt), das hört sich doch sehr gut an! Seine Leistung wurde mit 1483 DWZ bewertet. Glückwunsch!

Man kann nicht über das Open berichten, ohne den Turniersieger - in dem Fall die Turniersiegerin - zu würdigen. In diesem Fall ist man dazu regelrecht verpflichtet es zu tun.
Die 15-jährige Niederländerin Eline Roebers (Elo 2365) stürmte durch das Turnier und brachte es auf den super Score von 6,5 aus7! Ihr Spielstil ist absolut "auf Krawall" eingerichtet; Remisen sind für sie keine Option, eher ein Unfall. Diese Einstellung rettete ihr den Turniersieg. In der letzten Runde (sie führte mit 5,5 Punkten vor ihrem Gegner [5 Punkte]) traf sie mit den schwarzen Figuren auf den russischen GM Vyacheslav Ikonnikov (Elo 2490). Nach dem 29. Zug war die Partie für den GM "praktisch gewonnen"; aber eben nicht gegen eine Angriffsspielerin wie die 15-Jährige! Zehn Züge später war klar, die Partie ist für den GM nicht mehr zu gewinnen (gnädig ausgedrückt); er hätte wohl zu gern ein Remis-Gebot abgegeben, das Eline Roebers zum Turniersieg gereicht hätte. Aber ihre bedingslose Auf-Sieg-spielen-Einstellung lässt das nicht zu - sie will gewinnen!! Und tat es dann auch. Bemerkenswert für ein Mädchen in diesem Alter.

09.01.22, 13:00 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 09.01.22, 13:07 von Frank Schmidt

Kein Spielabend im Januar

Aufgrund der Vorgaben des Landes und der Stadt Mannheim vom 27.12.2021 (Alarmstufe 2) hat sich der Vorstand entschieden im Januar keinen Spielabend im Bürgerhaus durchzuführen.

Es findet leider kein Spielabend (weder das Jugend- noch das Erwachsenentraining) im Bürgerhaus statt.
Der erste Spielabend im neuen Jahr ist voraussichtlich Freitag, der 04.02.2022, außer die Umstände lassen eine Öffnung nicht zu.

04.01.22, 11:52 von Christian Vetterolf
Letzte Änderung: 04.01.22, 11:53 von Christian Vetterolf

Frohes Fest und guten Rutsch ins neue Jahr

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und ebenfalls den Familienangehörigen schöne Feiertage und ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest.
Für das kommende Jahr wünschen wir Euch vor allem gute Gesundheit und mögen die guten Vorsätze lange anhalten.

Aufgrund der aktuellen Situation und der Feiertage (das Bürgerhaus schließt komplett bis Januar) findet momentan kein Jugendtraining oder Spielabend im Bürgerhaus statt.
Der erste Spielabend im neuen Jahr ist voraussichtlich der 14.01.2022.

20.12.21, 11:07 von Christian Vetterolf

Kein Spielabend mehr im Dezember

Aufgrund der neuen Vorgaben des Landes und der Stadt Mannheim vom 04.12.2021 hat sich der Vorstand entschieden bis auf weiteres keinen Spielabend mehr im Bürgerhaus durchzuführen.
Dies betrifft erstmal den 10.12. und 17.12.2021, anschließend wäre das Bürgerhaus ohnehin geschlossen bis zum 09.01.2022. 

Es findet leider kein Spielabend (weder das Jugend- noch das Erwachsenentraining) im Bürgerhaus statt.

Der erste Spielabend im neuen Jahr ist voraussichtlich Freitag, der 14.01.2022, außer die Umstände lassen eine Öffnung nicht zu.

06.12.21, 17:14 von Christian Vetterolf

Ältere Artikel