Bürgerhaus Neckarstadt West, Vereinslokal des Schachklub Mannheim 1946 e.V.

Berichte SK Mannheim 4Ergebnisse

Klarer Sieg in Reilingen

Da in der nächsten Woche bereits Ferien sind und zwei Stammspieler hätten absagen müssen, wurde das Auswärtsspiel in Reilingen um eine Woche vorgezogen. An dieser Stelle vielen Dank an Carsten Herwig für die unkomplizierte Kooperation. 

Vor Ort wurde unsere Mannschaft ihrer Favoritenrolle dann auch gerecht - an den vorderen Brettern sorgten Boris Sterzer und Aristotelis Blatzos relativ zügig für einen White-Wash und der erste Punkt von Julian Kopf an Brett 3 stellte dann die Weichen früh auf Sieg. Als er die zweite Partie nach einiger Zeit auch noch gewinnen konnte wurde der Sieg sogar relativ deutlich. An Brett 4 durfte Maya Zuhaira ihre ersten Turniererfahrungen sammeln - sie machte ihre Sache gut, aber auf den ersten Punkt muss sie noch warten.

Endstand: 6:2 

24.10.21, 13:52 von Pascal Gerhardt
Letzte Änderung: 24.10.21, 17:55 von Frank Schmidt

Die Saison 2021/2022 erfolgreich begonnen

Dieser Bericht gilt auch für die 5. Mannschaft!

Der Sieg fiel knapper als erwartet aus ... 
In dieser Saison verzichten wir darauf, unser Kinder-Kontingent in eine starke und eine schwächere Mannschaft aufzuteilen, damit sich kein Frust bei dem dann klar unterlegenen Team einstellt.
An Brett 1 gab es dabei trotzdem eine kleine Überraschung, da man Boris gegen Michael leicht in der Favoritenrolle sah. Nach dem Remis in der ersten Partie unterlief ihm wohl ein spielentscheidender Fehler im Rückkampf, denn dieser war relativ schnell zu Ende.
An Brett 2 spielte erstmals eine unserer Jüngsten (8 Jahre). Sheng, die schon über bemerkenswerte Kenntnisse verfügt, musste mit Schwarz dem spielstarken Aristotelis aber den Punkt überlassen. Ganz anders die Situation im Rückkampf. Aristotelis kam in eine schlechtere Stellung, die von Sheng aber etwas zu positiv für sich beurteilt wurde, denn ihr Figuren-Opfer entpuppte sich als nicht korrekt. Fazit: Sheng ist trotz ihrer erst acht Jahre bereits eine Verstärkung; Aristotelis wird seine spielerischen Möglichkeiten in dieser Saison auch noch gegen andere Gegner ausspielen.
Brett 3: Hier gab es zwei Kurzpartien. In der ersten Partie zog Stefania viel zu schnell (ein Blick auf die Uhr belegte das), und in der zweiten Partie lief sie in eine Falle, von deren Erfolg ihr Gegner Julian wohl selbst nicht dachte, dass er "damit durchkam" - zwei Punkte also auch hier für die 4. Mannschaft.
Dass es nicht zu einem "Debakel" für die 5. Mannschaft wurde, verhinderte Elena gegen Anna. Sie holte für "ihr" Team zwei Punkte, die das Ergebnis erträglich machten. Ein guter Einstand für sie!
Mit dem knappen Ausgang können, glaube ich, beide Mannschaften leben ...

10.10.21, 19:13 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 16.10.21, 08:58 von Frank Schmidt