Bürgerhaus Neckarstadt West, Vereinslokal des Schachklub Mannheim 1946 e.V.

Berichte SK Mannheim 5▸Ergebnisse

Ergebnis erst im Rückkampf gedreht

Auch das zweite Reilinger Kinder-Team bezwungen
Vorgesehen waren diesmal drei Mädchen und ein Junge, daraus wurde aber nichts, weil Elena nicht erschien. Wir versuchten es heute also mit drei Kindern. zum Erfolg zu kommen
So lag erst einmal die Hoffnung darauf, dass Sheng ihre imposante Siegesserie ausbauen konnte. Sie machte mir die Freude. An das zweite Brett aufgerückt trat Maya an, und holte ein Remis. Da Kimo an Brett 3 verlor, ging der Vorkampf mit 1,5:2,5 verloren.
Der Rückkampf begann wieder mit einem schnellen Sieg von Sheng und einem Sieg von Maya; damit war der Ausgleich geschafft. Mit den beiden kanpflosen Niederlagen stand es nun 3,5:3,5.
Da erinnerte sich Kimo daran, dass er am Vortag schließlich in Frankenthal das Schnellschach-Jugendturnier der U10 gewonnen hatte. Dass dies zu Recht geschah, wollte er seinem Gegner nun beweisen - und wie:eine Schnell-Partie mit einem vollen Punkt im Rucksack landete! Endstand: 4,5:3,5 für unsere 5. Mannschaft.
Damit ist ihre Verbandsrunde beendet, da sie in der letzten Runde spielfrei ist.

Eine wirklich beachtenswerte Saison, in der neben Lu Sheng (sie erspielte 10 Siege in zwölf Partien) und Michael Basovskiy die Geschwister M+K Zuhaira ihre Einsätze im Team voll rechtfertigten.
Wir hoffen natürlich auf einen Motivationsschub!

22.05.22, 16:46 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 26.05.22, 01:17 von Frank Schmidt

Spielfrei

spielfrei in dieser Runde.

08.05.22, 16:59 von Frank Schmidt

Reilingen 3 die "weiße Weste" ausgezogen

Klarer 5,5:2,5-Sieg gegen den Spitzenreiter 
Unsere beiden Trümpfe stachen erneut. Am 1. Brett holte sich Michael Basovskiy wieder zwei Punkte, womit er seine gute Form erneut unterstrich; er ist stabiler geworden, was sich für die Zukunft auszahlen wird. Lu Sheng (8 Jahre) setzte am 2. Brett ihre Siegesserie mit zwei weiteren Siegen fort. Damit führt sie auch die Bezirksliste mit 8/10 an. Bemerkenswert ist hierbei, dass sie nicht auf Fehler ihrer Gegner/Gegnerinnen warten muss; sie schafft es - mit "eigenem Schach" - ihre Siege herauszuspielen!
Die Bretter 3 und 4 waren diesmal vom Geschwisterpaar Maya und Kimo Zuhaira  (9 Jahre) besetzt. Maya holte ein Remis und ihr jüngerer Bruder einen vollen Punkt - das läuft unter dem Aspekt "Motivationsschub". Auch ihnen gilt für ihre Leistung unser Glückwunsch.
Für die beiden hinteren Bretter haben wir noch einige andere (sehr junge) Kinder in der Hinterhand. Auch auf sie kann der Verein bauen.

04.04.22, 14:14 von Frank Schmidt
Letzte Änderung: 05.04.22, 09:59 von Frank Schmidt

Kantersieg gegen dezimiertes Altlußheim

Mayas erster Sieg!
Mit einem grandiosen 6,5:1,5 hat unser Nachwuchs - die 5. Mannschaft - den ersten Sieg in der Saison eingefahren. Sheng holte dabei wieder einmal beide Punkte und da Altlußheim am letzten Brett freilassen musste (Kimo war der Pechvogel, der nur  zuschauen durfte) war relativ früh klar, in welche Richtung sich dieser Kampf entwickeln würde. Michael machte mit seinem Remis dann alles klar. Im Rückkampf holte er sogar den ganzen Punkt gegen Rainer Molfenter, während auch Maya ihre erste Turnierpartie in der Verbandsrunde gewinnen konnte.
Herzlichen Glückwunsch zum Mannschaftssieg! 

Das Restprogramm (zwei Mannschaftskämpfe) bringt uns den derzetigen Tabellenführer, Reilingen 3, und den augenblicklich Tabellenletzten, Reilingen 4. Ein Punktgewinn gegen Reilingen 3 würde eine willkommene Hilfe für die 4. Mannschaft bei ihrem Kampf um den Titel bedeuten!

13.03.22, 18:11 von Pascal Gerhardt
Letzte Änderung: 16.03.22, 16:48 von Frank Schmidt

Knappe Niederlage gegen Ketsch

Mit den beiden Stammkräften Michael (13) und Sheng (8), sowie Themistoklis (8) und Kimo (9), die als Belohnung für ihre guten Leistungen bei der Bezirksmeisterschaft spielen durften, machte sich unsere Kindermannschaft auf den Weg nach Ketsch. 

Leider konnten Themistoklis und Kimo heute nicht an ihre guten Leistungen anknüpfen und verloren ihre Partien. Michael holte am Spitzenbrett gegen einen um ca. 100 DWZ höher bewerteten Spieler zwei Remis; Sheng hingegen gewann beide Partien gegen das bei den BezJEM der U14-U18 beste Mädchen. Am Ende steht gegen das Team vom SC Ketsch (Altersdurchschnitt 14 Jahre) eine knappe Niederlage - und das obwohl man in der Tabelle mit 10,5 Brettpunkten genauso gut dasteht wie der Tabellenerste ... unsere 4. Mannschaft - mit drei Punkten weniger, war heute spielfrei. 

Dennoch ist es positiv zu bewerten, dass die 5. Mannschaft gut performt - ist es doch für viele der Kinder die erste Erfahrung am Brett. 

21.11.21, 16:36 von Pascal Gerhardt
Letzte Änderung: 21.11.21, 21:19 von Frank Schmidt